In unserer Praxis bieten wir auch Behandlungsmöglichkeiten mit sog. unsichtbaren Zahnspangen an, die für Patienten geeignet sind, die aus ästhetischen Gründen konventionelle feste Zahnspangen nicht wollen oder bei denen dies aus beruflichen Gründen nicht möglich ist.

System Invisalign

Invisalign ist eine individuell angefertigte Reihe dünner, unsichtbarer herausnehmbarer Kunststoffschienen, die eine Zahnverschiebung in die gewünschte Position erzielen sollen.

Wenn der Arzt auf der Grundlage der ersten Untersuchung und anhand des Behandlungsplanes entschieden hat, dass die Invisalign-Technik für den Patienten geeignet ist, wird ein Scan von den Zähnen gemacht, der zusammen mit anderen Unterlagen in die USA geschickt wird. Hier wird nach der Bearbeitung der Daten ein sog. ClinCheck erstellt, welcher eine Animation der geplanten Zahnverschiebung darstellt. Der ClinCheck wird danach dem behandelnden Arzt für mögliche Modifikationen zurückgeschickt und nach seiner Bestätigung werden die individuell erstellten Kunststoffschienen für den Patienten angefertigt. Bei dieser Behandlungsmethode trägt der Patient die Kunststoffschienen möglichst 24 Stunden lang. Zum Essen, Trinken und zum Zähneputzen dürfen die Schienen herausgenommen werden. Diese Schienen sind nacheinander nummeriert und werden jeweils alle 2 Wochen gewechselt.

Ein großer Vorteil des Invisalign Systems ist vor allem die verbesserte Ästhetik. Es handelt sich um ein transparentes, unauffälliges Schienensystem, bei dem lediglich an einigen Zähne unauffällige zahnfarbene “Attachments” fest angebracht werden. Bei den „Attachments“ handelt es sich um kleine zahnfarbene Kunststoffaufbauten, deren Platzierungen von der Firma Invisalign vorgegeben werden. Ein weiterer Vorteil des Systems ist das einfache Handling für den Patienten (die Schienen werden sorgfältig eingesetzt und mindestens 22 St. am Tag getragen). Sie verbringen weniger Zeit in der Arztpraxis und in der Regel ist auch die Zeit der aktiven Behandlung etwas verkürzt, da der Behandlungsplan im Voraus auf einem virtuellen 3D-Modell der Zähne des Patienten individuell entwickelt wird.

Von einigen Patienten wird die hohe Tragezeit der Schienen über den gesamten Tag und die Nacht und auch die höheren Kosten des gesamten Systems als Nachteil angesehen.

Das Ergebnis der Behandlung sollte anschließend, wie bei anderen kieferorthopädischen Behandlungen, mit den vom behandelnden Kieferorthopäden empfohlenen Retentionsapparaturen gehalten werden.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

3M Incognito System

Incognito™ ist eine feste Zahnspange, die auf der Innenseite der Zähne angebracht wird und für jeden Patienten individuell hergestellt wird. Incognito Zahnspangen können die gleichen Ergebnisse wie herkömmliche Behandlungsmethoden erreichen. Neben den guten ästhetischen Gesichtspunkten hat dieses System den Vorteil, dass die möglichen negativen Auswirkungen der herkömmlichen Apparaturen (insb. Entkalkung von Zahnschmelz, Karies) deutlich reduziert werden. Incognito Zahnspangen sind die anspruchsvollste Art der unsichtbaren Zahnspangen. Für ihre Herstellung wird eine Legierung verwendet, die Gold beinhaltet.

Bei der Herstellung von Incognito Zahnspangen wird zuerst ein Modell der Zähne mit hoher Auflösung digitalisiert. Anschließend wird das ideale Gebiss digital gestaltet und als Vorlage für die Herstellung der definitiven Apparatur verwendet. Dann werden mittels CAD-Methode am Computer einzelne Brackets individuell entworfen, um eine perfekte Anpassung an die Zähne des Patienten zu erreichen. In der nächsten Phase werden Brackets zunächst aus Wachs mittels 3D-Drucker Rapid Prototyping hergestellt. Diese Wachsbrackets dienen dann als Vorlage für das endgültige Gießen der Incognito Zahnspange. Nach dem Aufsetzen auf die Zähne, werden die Brackets durch einen Drahtbogen mit Formgedächtnis verbunden. Ein hochpräziser Roboter biegt diese Bögen in die gewünschte Form. Die Drahtbögen sorgen dafür, dass sich die Zähne in die gewünschte Position bewegen.

Weitere Informationen finden Sie hier.